Update zum Projekt Schülerherberge und was in 2021 geschah

Nachdem die finalen Pläne für die Schülerherberge Anfang November 2020 an die Schule in Samundratar geschickt wurden, wurden diese von zuständigen Fachleuten vor Ort und einem Bauingenieur in Kathmandu geprüft und auf deren Basis bis März 2021 ein umfangreicher statischer Nachweis (structural analysis), ein Mengengerüst und eine Kostenschätzung erstellt.

Die geschätzten Kosten haben bei weitem die ursprünglich veranschlagten Kosten überschritten, so dass im Laufe des Frühjahrs 2021 über Möglichkeiten zur Kostenreduktion diskutiert wurde.

Um der Zusammenarbeit mit den beiderseitigen Rechten und Pflichten eine formale Basis zu geben, wurde im Februar 2021 eine schriftliche „Vereinbarung für die Zusammenarbeit“ (Memorandum of Understanding) mit dem School Management Kommitee getroffen. Darin wurde auch bestätigt, dass  sich die Gemeinde mit 10% des bisher von uns zugesagten Betrages von 30.000 € beteiligen wird.    

Im Juli 2021 - nachdem eine zweite sehr heftige COVID-Welle Nepal heimgesucht hatte und das Land für Wochen im Lockdown war - kam die Schule dann zu der Entscheidung,  keine substantiellen Abstriche wie z.B. geringere Auslegung der Statik und damit eine geringere Geschossanzahl  zu machen, sondern den Bau wie geplant zu beginnen und sich im ersten Schritt auf das Untergeschoss und Erdgeschoss zu beschränken und später,  falls weitere Mittel zur Verfügung stehen, wird das Gebäude sukzessive um ein Obergeschoss und ein Dachgeschoss erweitert.

Im Spätherbst war unser Partner Pradeep Guragain aus Kathmandu in Samundratar, um mit dem School Management Kommitee Details zur technischen und finanziellen Abwicklung zu klären. In diesem Zuge wurde bei der Everest Bank Ltd. in Samundratar ein Baukonto eingerichtet, um nach Rechnungsprüfung die erbrachten Leistungen zeitnah bezahlen zu können.

Im Dezember 2021 - die Omikron-Welle war gerade erst ausgebrochen - konnte dann endlich mit den ersten Bauarbeiten begonnen werden. Mit einfachsten Mitteln und unter Nutzung der Steine auf dem Gelände wurde die Stützmauer zur Absicherung des Geländes in wenigen Wochen errichtet.

Schülerherberge 2021 Bauarbeiten

Schülerherberge 2021 - Mauer

Hilfe ganz aktuell

Für das laufende Projekt den Bau einer Schülerherberge (Details zum Projekt finden Sie hierfehlen zur Zeit noch ca. 50% der geplanten Kosten. Wenn jeder einen kleinen Teil gibt können wir alle nachhaltig etwas gegen Armut in Nepal tun, indem wir direkt Bildung vor Ort fördern.

Zum Spenden nutzen Sie bitte unsere Bankverbindung oder nutzen Sie ganz komfortabel PayPal:

Spenden mit PayPal

 

Unterstützen durch Shoppen

Ganz einfach können Sie uns unterstützen, indem Sie Amazon über folgenden Link aufrufen:

Help4Nepal bei Amazon Smile unterstützen

 

Dadurch erhält Help4Nepal 0,5% des Umsatzes von qualifizierten Einkäufen und Sie können wie gewohnt bei Amazon einkaufen.

In Zukunft öffnen Sie Amazon einfach über smile.amazon.de und helfen Nepal mit jedem Einkauf ein kleines bisschen.